feine Sachen – was Frauen gerne kaufen – gefunden auf Kos

erstellt am: 19.09.2012 | von: h.quadt | Kategorie(n): Allgemein, Mode
Ledertaschen v.d.Insel Kos

Da wissen viele sofort was damit gemeint ist. Taschen und Schuhe natürlich. Ein Modeaccessoire, das wir immer kaufen können. Es eignet sich auch hervorragend als Urlaubssouvenir, weil wenn man dann gefragt wird: „Wo hast du denn die Tasche her ?“ und es fallen einem sofort, die schönen Urlaubserinnerungen wieder ein.

Sandalen hatte ich schon gefunden, nun hielt ich Ausschau nach Taschen. Wenn möglich auf Kos gefertigt, nach traditioneller Machart.  Anfangs sah es so aus, als würde ich in diesem Fall leer ausgehen. Das Angebot an Taschen war zwar vielfältig, in allen nur erdenklichen Formen und Farben, allerdings stammen die meisten, wie bei uns aus asiatischen Billigproduktionen. Sie werden je nach Modetrend,  schnell gekauft und bringen alsbald die  Schränke zum Bersten. Ich glaube, das sie zahlenmäßig nicht weit von der Anzahl der Schuhe entfernt sind. Ich konnte mich an einfache, schlichte Ledertaschen erinnern, die es im südlichen Europa, wie Spanien und Italien gab. Sie waren aus Naturleder, das mit der Zeit schön nachdunkelte.

Auf Kos gibt es nur noch sehr wenige Läden, die solche Taschen in ihrem Angebot haben. Und es sind auch nicht immer Lederwarengeschäfte. Man findet sie teilweise in den klassischen Souvenirläden, oft ein wenig versteckt. Gefertigt werden sie in kleinen Betrieben auf Kreta. Auf der  Insel Kos habe ich keinen Handwerksbetrieb der Art gefunden.

Die Modelle sind einfach und schlicht. Kein Innenfutter. Nur Leder. Mit Sorgfalt genäht.  Sicherlich kein Produkt, das viele Käufer anspricht, weil hier der modische Schnick Schnack einfach fehlt. Wer aber eine Tasche sucht, die nicht jeder hat, für den ist das vielleicht etwas. Die Preise liegen zwischen 50,00 u 70,00 Euro, je nach Saisonzeit. Zum Ende hin ist oft ein Preisnachlass drin, für den der handeln möchte.

 

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentar


Kommentare

Netzwerke